Rückblick auf den 1. Mai

Der erste Mai gehört für die Blaskapelle Unterföhring traditionell zu den Höhepunkten im Jahr und wurde diesmal mit besonderer Motivation erwartet. Bereits ab neun Uhr waren die Musiker im Einsatz. Unverdrossen dem Regen und der Kälte trotzend haben sie beim Geleit des neuen Maibaums zum Bürgerhaus mit schwungvoller Musik den Marsch vorgegeben. Anschießend eröffnete die Blaskapelle mit dem Unterföhringer Marsch (komponiert von dem Unterföhringer Josef Steidle) die musikalische Umrahmung des Maibaum-Aufstellens, die schließlich gefühlvoll in der Bayernhymne gipfelte.

Herzlich bedanken wir uns bei denen, die für den guten Mittagsimbiss, die vielerlei Kuchen und die Bevorratung der Musiker mit Getränken gesorgt haben. Solchermaßen gestärkt ging die Blaskapelle zur Unterhaltungsmusik bei der Maifeier am Nachmittag über, wobei die Tänze des Trachtenvereins mit Ambosspolka und Sterntanz wieder besondere Programmpunkte für die Blaskapelle und das Publikum darstellten.

Mathilde Wolfertstetter

Hinterlasse einen Kommentar