Schlagwort Archiv: Lebensfreude Pur

Danke, Holger! – Emotionale Muttertagsserenade der Jugendkapelle

Der diesjährigen Muttertagsserenade der Jugend- und Nachwuchskapelle, die wie jedes Jahr die Herzen der Mütter auf positive Art und Weise ein Stückchen höher schlagen lässt, war auf den ersten Blick die tief emotionale Tragweite kaum anzumerken.

Die jungen Musikerinnen und Musiker hatten ein beachtliches Programm auf die Bühne des Bürgerhauses gebracht, das von barocken Klängen bis hin zu Filmmusik wie „Drachenzähmen leicht gemacht“ und Klassikern wie „The Pink Panther“ reichte. Umrahmt wurden die Stücke von Muttertagsgedichten, die einige Spielerinnen und Spieler einstudiert hatten. Auch fünf Kinder aus der Bläserklasse fanden ihren Platz auf der Bühne und zeigten ihr musikalisches Können. Die Nachwuchskapelle freut sich bereits darauf, euch in ihren Reihen willkommen zu heißen!

Begleitet wurde der Abend durch die Fotografin Ulla Baumgart, das technische Team des Bürgerhauses und den Fördermitgliedern der Blaskapelle, die den Einlass koordinierten. Herzlichen Dank euch!

Mehr lesen …

„On Stage“ – Die Blaskapelle rockt das Bürgerhaus

An die 56 konzentrierte Musiker, junge und altgediente, füllten die größte Bühne von Unterföhring, als am vergangenen Samstag das sehr gut besuchte und rundum gelobte Livekonzert „On Stage“ der Blaskapelle Unterföhring samt Jugend- und Nachwuchskapelle das Bürgerhaus rockte.

Auf dem Programm standen für Blaskapellen arrangierte Hits von Queen, Sting, Robbie Williams, Tina Turner, den Beatles, der Spider Murphy Gang, der Münchner Freiheit und von weiteren hochkarätigen Rockstars, die rhythmisch und fetzig präsentiert wurden. Die Instrumente waren super gestimmt und die Zuhörer ebenso. Spätestens bei den 80er-Jahre-Hits, die Kultstatus erreicht haben, war der Funke übergesprungen und das Publikum vollauf begeistert.

Die erste Zugabe mit dem mitreißenden Rhythmus von „Pachanga“, bei dem die Musiker mit Faschingshüten überraschten, steigerte nochmal die Stimmung im Saal, die dann schließlich beim „Weißblau-Marsch“ als der gern gewährten Dreingabe endgültig zum fortissimo auflief, wobei die Musiker mit besonderer Leidenschaft spielten und die Zuhörer begeistert mitklatschten.

Blaskapellenvorstand Hanni Schweikl dankte den beiden Dirigenten Markus Walter, der von der Moderation als „Tina Turner“ der Blasmusik angekündigt wurde, woraufhin man „Simply the Best“ (was sonst?) anstimmte, sowie Holger Hochmuth (immer positiv und motivierend) für ihren großartigen Einsatz bei den vorbereitenden Orchesterproben, allen Musikern fürs Mitspielen, besonders den Solisten für ihre beeindruckenden Soloparts, den Technikern im Bürgerhaus, Franzi und Christof für die Erstellung der Bildpräsentation für den Bühnenhintergrund und allen, die sich bei der Organisation der Konzerts engagiert haben.

Kulturamtsleiterin Barbara Schulte-Rief lobte unser neues Moderatoren-Team Verena, Jannike, Tom und Enzo, die das Publikum locker-informativ durch das Programm des Abends führten, und bestärkte sie, das auch in Zukunft so zu handhaben. Große Anerkennung zollte sie unserem jüngsten Mitspieler Anton, der mit seinen neun Jahren schon souverän die Trompete spielt und von dem wir in Zukunft noch öfter hören werden. Wir sind auf jeden Fall stolz auf unseren zahlreichen erfolgversprechenden musikalischen Nachwuchs in der Blaskapelle!

Mathilde Wolfertstetter

Die Blaskapelle auf Probenwochenende

Probenwochenende 2024 in Babenhausen

Nimm it glei z’viel, liabr komsch no a mol.“ Diese freundliche Mahnung über dem Büffet im Speisesaal der Jugendbildungsstätte Babenhausen mag durchaus nötig sein, denn sie haben dort – trotz vegetarischer Ausrichtung – eine sehr gute Küche, in der man aus Sauerkraut, Schupfnudeln und Gemüse beste Gerichte für hungrige Blasmusiker zaubert. Und eine gesunde, nahrhafte Kost mit einem reichlichen Angebot an köstlichen Salaten ist schon mal eine gute Grundlage für ein erfolgreiches Probenwochenende. Denn 56 Musiker der Blaskapelle Unterföhring – junge und altgediente – haben sich am vergangenen Wochenende mit dreitägigen intensiven Proben auf das Konzert „On Stage“ der Blaskapelle am 3. Februar um 19:30 Uhr im Bürgerhaus in Unterföhring vorbereitet, zu dem wir alle Freunde der Blasmusik bereits heute sehr herzlich einladen! Der Eintritt ist frei, Spenden werden gerne angenommen.

Vielen Dank an die Dirigenten Markus, Holger und Matthias, die mit Engagement und Geduld die intensiven Proben geleitet haben, an Hanni für die aufwändige Organisation des Wochenendes, an Verena, Kilian und die Party-AG, die in den Pausen mit Spielen und pädagogischen Impulsen zusätzlich für eine harmonische Stimmung gesorgt haben, an alle Musiker, die in Babenhausen mit dabei waren, an alle, die Fahrdienste geleistet haben, und für das angenehm wärmende Lagerfeuer mit Kinderpunsch, Glühwein und Stockbrot in klirrend-kalter Winternacht. Und nicht zuletzt auch an Uwe, den hervorragenden Koch von Babenhausen! Großes Lob verdient haben unsere Jugendlichen, die sich sehr höflich und diszipliniert verhalten und konzentriert musiziert haben; das geht sicher auch zu einem Teil auf das Konto der erfolgreichen Jugendarbeit, die bei der Blaskapelle geleistet wird.

Mathilde Wolfertstetter

Die Blaskapelle startet in die neue Saison

Die Musiker haben die verdiente Sommerpause beendet und gratulierten Ende August mit einem zünftigen Ständchen in Neubiberg unserem Gerhard Völkl zum 80. Geburtstag. Als Schlagzeuger hat der Jubilar es sich nicht nehmen lassen, dabei selber mitzuspielen, gehörte doch das Musizieren mit der Blaskapelle Unterföhring stets zu seinen großen Freuden, und seine Verbindung zu uns ist immer noch sehr lebendig. An dieser Stelle nochmal unsere herzlichsten Glückwünsche für Gesundheit und Lebensfreude!

Die neue Saison startet jetzt am Wochenende gleich mit der traditionellen Fahrt nach Tarcento. Dort steht wie immer der musikalische Auftritt beim Bierfest auf dem Programm. Besonders freuen wir uns diesmal auf ein gemeinsames Konzert am 9. September, das die örtliche Banda di Coia und die Blaskapelle Unterföhring im Rahmen der Feier zur 15-jährigen Gemeindepartnerschaft geben und diese damit weiter pflegen und festigen.

Mathilde Wolfertstetter